Hochseeangeln in Südafrika St. Francis Bay

Südafrika ist für Hochseeangler ein echtes Paradies. 2.500 Kilometer Küste bieten eine Vielfalt der Angelspots, das es schon fast an ein Wunder grenzt, wenn man hier keine Fische fängt.

Möglichkeiten kleine und große Fische zu fangen, gibt es hier mehr als genug. Fische kann man auch von Land aus angeln. Verantwortlich für den Reichtum an Fisch, sind die Meeresströmungen.


Bengualstrom & Agulhasstrom bestimmen das Wetter

Meeresströmungen Südafrika

Meeresströmungen Südafrika

Die Küsten von Südafrika profitieren von zwei Meeresströmungen. Der kalte Bengualstrom kommt aus Südatlantik und fließt an Kapstadt vorbei Richtung Namibia und Angola.

Die sauerstoffreiche Meeresströmung bringt viel Nahrung mit sich. Meeresbewohner wie Wale leben vom Bengualstrom und dessen Zooplankton. Plankton ist die Hauptnahrung der Riesen. Vor den Küsten Südafrikas kann man immer wieder Wale beobachten.
W
arm dagegen ist, der Agulhasstrom. Der kommt aus dem Indischen Ozean als Mosambikstrom, fliesst in der Straße von Madagaskar, vorbei an afrikanischen Küsten in südliche Richtung.


Bildergallerie Hochseeangeln mit St. Francis Safari

Die warme Meeresströmung aus dem indischen Ozean sorgt dafür, dass man das ganze Jahr in Südafrika baden gehen kann. Temperaturen von 20 Grad herrschen hier vor. Am Kap Agulhas treffen sich die beiden Meeresströmungen und vermischen sich.


Der Tisch ist reich gedeckt – Fisch frisch aus dem Ozean

Für Meeresbewohner ist das das reinste Fest, der Tisch ist hier immer reichlich gedeckt. Den Unterschied zwischen Atlantikküste und indischen Ozean kann man wohl kaum besser erleben, als in Kapstadt. 10 Kilometer Luftlinie und man hat 10 Grad wärmeres Wasser.

Für Angler ist Südafrika natürlich ein Traum. Eine so große Auswahl an Zielfischen hat man selten. Königsdiziplin ist mit Sicherheit das Angeln auf Marlin und große Thunfische. Die beste Zeit, um diese Fische zu fangen, sind die Monate Februar und März.

Doch auch in der übrigen Zeit, ist das Angeln, eine echte Urlaubsalternative. Wer möchte, kann sich einem professionellen Angelguide anschließen. Der Vorteil ist, dass man aller Wahrscheinlichkeit Fisch fängt und dabei noch neue Leute kennen lernt.

Die Preise für so eine geführte Tour sind mit denen in Deutschland zu vergleichen. Unser Tipp fürs Angeln in St. Francis Bay ist „St. Francis Safaris“. Hier geht’s zur Webseite.